Architekturbüro Holdenried
PROJEKTE / REFERENZEN . WETTBEWERBE . FEUERWEHRGERÄTEHAUS HEIMBACH Architekturbüro Holdenried
Projekte / Referenzen . Wettbewerbe
Feuerwehrgerätehaus Heimbach

Projektbeschreibung

Das Grundstück liegt an der Hasenfelder Straße und fällt zum Norden hin zunächst langsam, im letzten Drittel dann steil ab. Der Baukörper hat ein straßenseitig eingeschossiges und hangseitig zweigeschossiges Erscheinungsbild. Unter Beachtung der Topographie wurde die nicht unterkellerte Fahrzeughalle im höchstgelegenen Grundstücksbereich platziert. Der Hauptbaukörper, der zu gleichen Teilen die Räumlichkeiten der Feuerwehr, wie auch der Veranstaltungshalle aufnimmt, wird mittig durch eine verglaste Eingangszone geteilt und erhält eine geputzte Fassade als Wärmedämmverbundsystem. Während die Umkleidezonen des Feuerwehrgerätehauses eine Lochfensterfassade erhalten, wird der Saal durch großzügige, raumhohe Fensteranlagen belichtet.
Kernstück des Feuerwehrgerätehauses bildet die Fahrzeughalle. Unmittelbar links und rechts zugeordnet liegen die für den Wartungs- und Funktionsbetrieb notwendigen Räume, wie Lager für Geräte, Schläuche, Lösch- u. Bindemittel, Treibstofflager und Werkstatt. Durch einen für Feuerwehr und Veranstaltungshalle gemeinsamen Eingang gelangt man behindertengerecht in eine Verteilerzone, die innerhalb des Gebäudes zwei Funktionen voneinander trennt, gleichzeitig aber auch miteinander verbindet: Feuerwehr und Saalbau.

Leistungen
Wettbewerbsentwurf mit Kostenschätzung
Planungszeit-
raum

04-05 I 2006